Welche Nähmaschine ist die richtige für mich?

Genau diese Frage stellt sich jeder, der gefallen an dem Hobby Nähen gefunden hat.
Aber ist das so eine schwere Frage? Gibt ja nur eine Art von Maschine…. Ähhhm, nööö!

Falsch gedacht. Es gibt in den Hauptunterscheidungskriterien sogar 3 Arten von Nähmaschinen.

1.Die „normale“ Nähmaschine

Mit einer Nähmaschine, auch oft als Haushaltsnähmaschine bezeichnet, lassen sich alle gängigen Arbeiten erledigen. Wie Flickarbeiten, Kürzen, Reißverschlüsse einnähen, Knopflöcher nähen und außerdem alle Näharbeiten mit Webstoffen (z.Bsp. Baumwolle).

Können auch dehnbare Stoffe mit einer normalen Nähmaschine genäht werden? Jein.
Also ja, ihr könnt natürlich mit dem Scheinoverlockstich siehe Bild unten, dehnbare Stoffe zusammen nähen. Allerdings werden die Nähte nicht so gut dehnbar sein, wie mit einer speziellen Maschine für dehnbare Nähte.

Bei den Nähmaschinen fällt die Entscheidung nicht so leicht, welche die richtige für einen ist. Es gibt manuelle und Computermaschinen. Bei den manuellen Maschinen muss die Fadenspannung selbst angepasst werden, wohin gegen dies die Computernähmaschinen meist selbst einstellen. Außer bei Raffungen, besonders dünnen oder sehr rutschigen Stoffen ist kein Eingreifen nötig. Leider muss dafür auch etwas mehr Geld über die Theke wandern. Meines Erachtens nach ist dies aber für ambitionierte Näher aber eine 100% gute Investition.

2. Die Overlock-Maschine

Ein Ungetüm für viele Nähanfänger, da sie meist mit 4 großen Konen an einem Träger an der Maschine angebracht ist.
Eine Overlock dient dazu, Stoff in einem Arbeitsgang mit einem Overlockstich zusammenzunähen, zu versäubern und präzise abzuschneiden.

Eine Overlock kann leider keine Nähmaschine ersetzen, da sie nicht die selben Funktionen aufweist. Aber sie ist die ideale Ergänzung zum versäubern und um dehnbare Stoffe zu vernähen.

 

3. Die Coverlock

Eine Coverlock? Hää? Du meinst eine Overlock… Nö!
Eine Coverlock ist eine Mischung aus Nähmaschine und Overlock grob gesagt. Sie ist ausschließlich dazu da Saumnähte anzufertigen.
Sie näht mit mindestens 3 Fäden und fertigt dehnbare Nähte im „inneren“ Bereich, also nicht an der Stoffkante wie die Overlock.

 

Womit nähen wir?

Wir arbeiten mit verschiedenen Maschinen passend zu den zu fertigenden Projekten.

Eine Schnellnäher
Diese kann nur Geradestich und das aber perfekt in einem super flottem Arbeitstempo!

Die Ledernähmaschine
Um eure dicken Projekte 😉 erledigen zu können haben wir uns eine dicke Berta ins Team geholt. Für Sie sind auch 4 Lagen Leder kein Hindernis. Mittlerweile haben wir schon von Bulldog-Verdecke bis Perchtenkostüm mit ihr repariert und gefertigt.

Die Industrie-Ovi
Absolut mein Liebling! Schnelles, ordentliches versäubern und tadelloses verarbeiten von elastischen Textilien.

Für die Kurse haben wir die oben gezeigten Maschinen für euch da.

Ihr habt Fragen dazu, welche Maschine die ideale für euch ist? Dann kontaktiert uns einfach in den Social Medias, wir helfen euch gerne weiter!

 

Liebe Grüße, Eure Lisa