Bevor die Ferien gestartet sind, wollte ich den Kindern in der Klasse meiner Tochter noch eine kleine Freude machen. Nachdem ich das OK vom Lehrer hatte, war klar, dass es Igelkekse zum naschen gibt.

Sie gehen ganz fix zu machen und sehen soo süß aus, dass es sich lohnt gleich die doppelte Menge zu machen.

 


Ihr braucht:

125 g zimmerwarme Butter

1 Ei

70g Puderzucker

1 El Vanillezucker (oder 1 Pckg)

220 g Mehl 405

1 Prise Salz

100 g Vollmilchkuvertüre

Schokostreusel

1 Schaschlickspieß


Butter mit Puderzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Das Ei unterrühren. Mit Mehl und Salz zu einem glatten Teig verkneten.

In Folie einwickeln und im Kühlschrank mind. 1 Stunde kühlen.

Das Backrohr auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Den Teig in ca 2 cm Durchmesser große Kugeln formen und an einer Seite flach, spitz drücken. So, dass eine Nase entsteht.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und in ca 12 Minuten backen.
Darauf achten, das sich die Kekse nur leicht verfärben. Auskühlen lassen.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Den Popo des Igels in die Schokolade tauchen, mit Schoko-Streuseln (Stacheln) bestreuen und zum auskühlen auf ein Blech legen.
Am Ende mit der Spitze des Schaschlickspießes kleine Schokotupfer als Augen und Nase auftupfen.

 

Und schon dürfen die süßen Kerlchen auf den Kaffeetisch wandern.

Schöne Herbsttage wünschen wir euch!